· 

Ein Virus geht um die Welt

Alle Geschäfte geschlossen - natürlich auch meines - das gab es noch nie. Es kommen auf uns alle völlig neue Herausforderungen zu. Ich erlebe allerdings auch eine große Solidarität und ein "Zusammenrücken mit 2m Abstand" untereinander. Wie sieht meine Situation aus?

Kurzarbeit kann ich nicht beantragen, da ich keine Angestellten habe. Selbstverständlich bleibe ich zu Hause (keine Reise nach New York - natürlich nicht!) und gehe nur raus, um meine Schwiegereltern und mich selbst zu versorgen. Ich gehe an die frische Luft  und mache den Garten, aber dann!

Meine Werkstatt werde ich so gut wie möglich zum Arbeiten und Drucken nutzen, ich bin ja allein dort. Um trotzdem verbunden zu bleiben, habe ich eine Online-Chat-Funktion auf meiner Homepage eingerichtet. Die ist dann mit meinem Handy verbunden- also egal, wo ich bin, ich kann euch hören und bin da. Anrufen in Oldschool-Manier geht natürlich auch. Freue mich über Nachrichten von euch.

Meinen Online-Shop arbeite ich im Moment um und werde ihn wieder öffnen und dort laufend neue Dinge einstellen. Das sind die Dinge, für die nie Zeit war und jetzt ist. Im Moment arbeite ich auch an Video-Präsentationen, wie ich drucke - ich glaube, man nennt das Vlog oder Videoblog. 

  • neue Kommunikationswege werden ausprobiert
  • Onlineshop kostenfreie Lieferung
  • Onlinechat für Redebedarf und Fragen
  • kostenfreier Vlog
  • neue Kunst entsteht!

Ich persönlich glaube ja, dass uns dieses Virus noch lange in Schach halten wird, deshalb hilft alles Jammern nicht. Ich hoffe, dass ich die Unterstützung von euch habe. Lesen, Kommentieren und Klicken hilft schon. Ein Knutschi aus der Ferne und kaufe lokal und bei lebender Künstlerin.